Pure Love (Boys Love) 
 

Story


Pure Love (Boys Love) enthält 7 koreanische Kurzgeschichten die sich rund um die gleichgeschlechtliche Liebe drehen. Wie immer mit einigen Hindernissen.


>>Mondscheinnächte sind lebensgefährlich!<<
Eun-Hui Choi wohnt mit seinem Sandkastenfreund Yoon in einer Studenten-WG. Eines Tages kommt Eun-Hui mit einem Hundebiss am Arm nach Hause und benimmt sich seltsam. Er isst nur noch rohes Fleisch, hätte fast seinen Goldfisch gegessen und ist kräftiger als zuvor. Sogar Yoons Mitstudenten fällt dies auf und fragen schon nach seinem Befinden. Für Yoon hat die Veränderung Anfangs nichts zu bedeuten, doch als er eines Tages nach Hause kommt und Eun-Hui ihm total verstört die Leiche im Flur zeigt, hört der Spaß für ihn auf. Zu was verändert sich Eun-Hui da eigentlich?

>>Endless Night<<
Joshua führt ein insgeheim schreckliches Leben. Aufgewachsen als Waisen- bzw. Heimkind lebt er nun in einer Adoptivfamilie, in der es ihm sogar noch schlechter geht. Sein neuer Vater missbraucht ihn regelmäßig, während seine Mutter und seine Schwester wegsehen. Aus diesem Grund versucht er so oft wie nur möglich außer Haus zu sein. Dabei lernt er Demian kennen, der anscheinend vor nichts Angst hat und besonders gut mit dem Messer umgehen kann...

>>Lunch<<
Eun-Hyeok arbeitet nebenbei als Paketkurier und lernt dadurch den etwas seltsamen Mann Da-Yun Jeong kennen. Dieser arbeitet zu Hause als Übersetzer und sieht sehr attraktiv aus. Kennen gelernt haben sie sich, als Eun-Hyeok vor Da-Yuns Tür stand und von diesem als zu mager betitelt wurde. Seitdem kommt Eun-Hyeok jeden Tag nach der Arbeit vorbei, um etwas für Da-Yun und sich zu kochen. Dabei lernt Eun-Hyeok immer mehr von Ya-Dun, z.B. auch seine unbeschreibliche Angst vor Gewittern und der Dunkelheit. Doch was hat es genau damit auf sich?


Dies waren drei ausgewählte Geschichten die ich euch vorgestellt habe. Es gibt noch weitere vier Geschichten, die diese Anthologie vervollständigen.




Fazit

Pure Love (Boys Love) ist ein koreanischer Comic und daher auch nicht mit einem Manga zu vergleichen. Der Zeichenstil ist bei allen Geschichten unterschiedlich und gefällt mir persönlich sehr gut, da mir der Manwha Stil generell sehr zusagt. Vom Prinzip sind die Geschichten jedoch anders als japanische Boys Love Geschichten. In Korea ist die Zensur härter als in Japan, schon mal aus diesem Grund sind die intimen Szenen allesamt stark zensiert. Kommt es zu einer Sexszene, wird alles in solchen Winkeln dargestellt, das irgendetwas die intimen Stellen verdeckt oder die intimen Stellen angedeutet werden, und man nicht wirklich etwas erkennen kann. In einigen Geschichten wird die Sexszene übersprungen, jedoch erkennt man die Situation sofort und weiß, dass die Charaktere gerade intim geworden sind.
Was ich auch noch besonders hervorheben muss ist das Konzept, welches hinter jeder Story steht. Die meisten japanischen Boys Love Manga haben keinen großen Sinn, sie sollen den Leser einfach nur beglücken. In dieser Anthologie stecken jedoch Themen von der ernsteren Sorte. So geht es hier um posttraumatische Erlebnisse, Kriege, Morde, Verbote uvm! Es wird hier nicht so extrem wie in japanischen BL-Manga rumgeschnulzt. Ein paar Fantasy-Geschichten gibt es jedoch auch, wie z.B. die zuerst beschriebene Kurzgeschichte namens Mondscheinnächte sind lebensgefährlich. Schlussendlich lässt sich sagen, dass dies eine gelungene Anthologie ist, die auch Kommentare der Zeichner enthält, die ganz interessant sein dürften. Für BL-Fans ein überaus interessantes Werk!





© Chiara
©
SHIM Hye-ju, NA Ye-ri, LEE Hyeon-sook, KANG Hye-jin, LEE Si-young, SHIN Yu-ha, RHIM Ju-yeon/ TOKYOPOP® GmbH


Wir danken TOKYOPOP für die Zusammenarbeit und die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Chiara
Geschrieben:
23.08.2009 / 12:58
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
Bände:
Einzelband
Empfohlen ab:
15+
Genre:
Romance, Boys Love
Herausgebracht:
Korea 2007/ Deutschland 2009
ISBN:
978-3-86719-731-1
Originalverlag:
Daewon C.I. Inc.
Preis:
9,95 [D]/ 10,30 [A]
Verlag:
Tokyopop
Zeichner/Autoren:
Hye-Jin SHIM, Ye-Ri NA, Hyeon-Sook LEE, Hye-Jin KANG, Si-Young LEE, Yu-Ha SHIN, Ju-Yeon RHIM